Öko-Test: Schimmelpilze in Vollkornspaghetti

Vollkornnudeln im Test 2020

Zeitung mit Verbrauchertipps
Foto: © Zerbor

Der Trend geht zum Vollkornprodukt. Das haben auch viele Nudelhersteller erkannt und bieten Vollkornversionen ihrer Pasta-Sorten an. Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat für die März-Ausgabe 20 verschiedene Vollkornnudeln getestet, darunter Eigenmarken der Discounter wie auch Markenprodukte von Barilla und Buitoni. Wenig erfreulich: In elf Produkten fanden die Tester Schimmelpilze. Wichtig ist auch die richtige Lebensmittel Lagerung!

Diese Nudeln fallen im Labortest durch

Im Labor hat Öko-Test die Nudeln auf Schimmelpilzgifte, Pestizide, Schwermetalle und Mineralölbestandteile untersuchen lassen. Elf Produkte wurden dabei positiv auf Schimmelpilze getestet. In fünf davon war die Belastung sogar so hoch, dass sie im Test komplett durchfielen. Schimmelpilzgifte stehen im Verdacht, Blutzellen und das Immunsystem zu schädigen. Beim Kochen werden sie kaum zerstört.

Aufgrund der erhöhten Schimmelpilzbelastung erhielten die folgenden Vollkornnudeln lediglich die Note „mangelhaft“:

  • „Vollkorn Spaghetti No.3“ von Alnatura
  • „Bio Spaghetti aus reinem Bio-Vollkornhartweizen“ von Aldi Süd
  • „3 Glocken Vollkorn Nudeln Spaghetti“ von Newlat

Die „Vollkorn Spaghetti“ von Biozentrale und die „Buitoni Integrale Spaghettini“ von Buitoni sind sogar nur „ungenügend“.

Weitere unerwünschte Substanzen nachgewiesen

Die Pestizidbelastung lag in allen Produkten unter den Grenzwerten, Öko-Test hat betroffene Produkte dennoch mit einer schlechteren Note bewertet. Unter anderem wurden im Labortest Rückstände der Insektenspritzgifte Cypermethrin und Pirimiphos-methyl nachgewiesen. Diese sind gesundheitsschädlich für Menschen – und für Bienen. Zu den betroffenen Nudeln gehören unter anderem die Spaghetti von Buitoni.

Außerdem fanden sich geringe Mengen an Schwermetallen wie Cadmium und Nickel. Ein Produkt enthielt zudem einen sehr hohen Anteil an Mineralölrückständen.

Das sind die Testsieger

Als bestes Produkt im Test erhielten die „Bio Vollkorn Spaghetti“ von Netto die Note „sehr gut“. Mit einem Preis von 0,79 Cent pro Packung sind sie deutlich preiswerter als die Produkte auf Platz 2 und 3: Die „Combino Bio Vollkorn Spaghetti“ und den „Bioladen Spaghetti Vollkorn“ kosten rund 1,10 Euro pro Packung. Sie erhalten ebenfalls die Bestnote.

Komplett frei von Schimmelpilzen sind aber selbst viele „sehr gute“ Nudeln nicht. Die Schimmelpilze sind allerdings nur in winzigen Spuren vorhanden, sodass Öko-Test keine Gesundheitsgefahr sieht.
Lesen Sie auch: Lebensmittelmotten – Der Feind in der Küche