Öko-Test: 20 von 27 getesteten Sonnencremes sind empfehlenswert

Sonnencremes im Test

Vater und Tochter mit Sonnencreme
Foto: © travnikovstudio

Alle Jahre wieder – testen Verbraucherschützer Sonnenmilch. Kein Wunder, schützen die Cremes doch unsere Haut vor den unangenehmen Folgen der Sonnenstrahlung, von der Hautalterung bis zum Hautkrebs. Das Magazin Öko-Test hat für die Juni-Ausgabe nun 27 Sonnencremes auf den Prüfstand gestellt, darunter konventionelle Produkte und Bio-Sonnencreme. Ganze 20 Cremes können die Verbraucherschützer empfehlen. Lesen Sie auch: Hausmittel gegen Sonnenbrand

Nur ein Produkt fällt durch

Geprüft hat Öko-Test Sonnencremes mit einem Lichtschutzfaktor zwischen 20 und 30. Die meisten der Testkandidaten erhalten die Note „gut“ oder sogar „sehr gut“. Neben der Schutzwirkung haben die Verbraucherschützer auch den Gehalt an Konservierungsstoffen, Duftstoffen, gesättigten Kohlenwasserstoffen sowie Mineralölbestandteilen untersucht. Abgewertet wurden Produkte, die bedenkliche chemische UV-Filter enthalten. Insgesamt fällt allerdings nur eine Sonnencreme im Test durch: die Lancester Sun Beauty Velvet Milk. Sie enthält bedenkliche chemische Filter, mineralische Nano-UV-Filter, Silikone und PEG-Derivate. Daher gibt es lediglich die Note „ungenügend“.

Die Testsieger unter den Sonnencremes

Zu den Testsiegern gehören vier Bio-Sonnencremes und zwei konventionelle Produkte:

  • die Alverde Sensitive Sonnenmilch
  • die Sonnenlotion von Eco Cosmetica
  • die Lavera Sonnencreme
  • die Weleda Sonnenmilch
  • die Ombra Sun Sonnenmilch von Aldi Süd
  • die Sonnenmilch von Annemarie Börlind

Weitere Tipps für den Sommer:

Foto: © travnikovstudio