Mitentscheiden bei der Milch: Das wünschen sich Verbraucher

Zeitung mit Verbrauchertipps
Foto: © Zerbor

Zum ersten Mal durften Verbraucher über Qualität und Preis eines Produktes mitentscheiden. Dazu aufgerufen hatte die Initiative „Du bist hier der Chef“. Mit einem Onlinefragebogen ermittelten die Initiatoren, was sich Verbraucher von einer Bio-Weidemilch wünschen. Das Produkt ist seit dem 20. Juli 2020 im Handel und wird zunächst in Hessen in 400 Rewe-Märkten verkauft. Der Preis liegt bei 1,45 Euro pro Liter. (Bei uns erfahren Sie auch wie man Käse und andere Milchprodukte richtig lagert.)

Verbraucher bestimmen über Herstellungskriterien

Mehr als 9.300 Verbraucher haben bei der Umfrage zur Bio-Weidemilch mitgemacht. Online konnten sie unter anderem über Kriterien wie Tierhaltung, Vergütung der Landwirte, Regionalität und Verpackung abstimmen. Dabei war direkt in der Umfrage sichtbar, wie sich die Entscheidung auf den Preis auswirkt.

Was ist den Verbrauchern bei der Milch nun wichtig? 94 Prozent der Teilnehmer entschieden sich für eine Weidehaltung der Kühe, bei der Tiere im Sommer mindestens vier Monate tagsüber auf der Weide grasen dürfen. Ergänzt wird das Futter während dieser Zeit durch Kraftfutter aus regionalem Anbau. Außerhalb der Frischgras-Periode sind auch Heu und Silage erlaubt. 86 Prozent der Teilnehmer stimmten außerdem dafür, dass es sich bei der Milch um ein zertifiziertes Bio-Produkt handeln soll. 66 Prozent der Teilnehmer entschieden sich darüber hinaus für ein „ausgezeichnetes Tierwohl“, 20 Prozent wählten ein „sehr gutes Tierwohl“.

Weitere Umfragen zu neuen Produkten geplant

Für die Milch von „Du bist hier der Chef“ erhalten die Landwirte eine faire Vergütung, außerdem gibt es weitere Hilfen für Betriebe. Der deutsche Verein „Du bist hier der Chef“ folgt dem Vorbild der französischen Marke „C’est qui le patron?“, die seit 2016 bereits mehr als 30 Produkte nach einer Abstimmung der Verbraucher auf den Markt gebracht hat. In Deutschland können die Verbraucher nun bestimmen, bei welchem Produkt sie als nächstes über die Herstellungskriterien mitentscheiden möchten. Zur Wahl stehen unter anderem Apfelsaft, Bratwürste, Hähnchen, Mehl, Nudeln und Hafermilch.

Die Bio-Weidemilch gibt es derweil vorrangig im Rhein-Main-Gebiet zu kaufen. Erweist sich das Produkt dort als erfolgreich, soll es deutschlandweit eingeführt werden.
Lesen Sie auch: Einkaufen beim Discounter