Verbraucherzentrale: Bei diesen Drogerie-Produkten zahlen Frauen mehr

Warum sind Drogerieartikel für Frauen teurer?

Zeitung mit Verbrauchertipps
Foto: © Zerbor

Identischer oder ähnlicher Inhalt, rosafarbene Verpackung, höherer Preis: So halten es zahlreiche Hersteller von Kosmetik-Produkten. Frauen müssen für viele Produkte mehr bezahlen, obwohl der Inhalt mit den Produkten für Männer durchaus vergleichbar ist. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat analysiert, wie groß die Preisunterschiede sind.

Rosafarbener oder blauer Rasier: Wie unterscheidet sich der Preis?

Warum sind Drogerieartikel für Frauen teurer? Bereits zum vierten Mal führte die Verbraucherzentrale Hamburg einen derartigen Marktcheck durch. 28 Drogerie-Produkte haben die Tester dafür genauer unter die Lupe genommen: Einwegrasierer, Rasierschaum und -gel, Bodylotion und Eau de Toilette – also alles Produkte, bei denen ein Preisunterschied nicht durch unterschiedliche Inhaltsstoffe oder Produktionswege begründet werden kann.

Vor allem im Regal mit den Rasur-Utensilien fallen die Unterschiede bereits auf den ersten Blick auf: Rasierer, Schaum und Gel für Frauen erstrahlt meist in pastelligem Rosa, die Produkte für Männer sind in Blau oder ähnlich dunkle Farben verpackt. Wäre das der einzige Unterschied, ließe sich darüber hinwegsehen. Das an Frauen gerichtete Marketing lassen sich die Hersteller jedoch gut bezahlen.

Frauen zahlen deutlich höhere Preise

Laut der Verbraucherzentrale Hamburg liegt der Preisunterschied für Rasierprodukte bei durchschnittlich 38 Prozent. Für den Rasierschaum der Marke Isana von Rossmann zahlen Frauen sogar doppelt so viel wie für den Schaum für Männer. In den vergangenen vier Jahren habe sich an den Preisunterschieden nicht viel geändert, bemerkt die Verbraucherzentrale.

Was können Verbraucher gegen das sogenannte „Gender Pricing“ tun? Vor allem sind hier die Frauen selbst gefragt. Die Hersteller profitieren davon, dass Frauen oft dazu bereit sind, mehr für Kosmetikprodukte auszugeben als Männer. Frauen, die sparen und zugleich ein Signal an die Hersteller senden möchten, können einfach zu den „Männerprodukten“ greifen. Außer der Verpackung unterscheidet gerade die Rasierprodukte kaum etwas voneinander, viele Produkte sind sogar identisch.

Lesen Sie auch: Mülltrennung im Haushalt sinnvoll?

Symbolbild: © Zerbor