Umfrage: Frauen weiterhin hauptverantwortlich im Haushalt

Frau beim putzen
Foto: © Picture-Factory

Den Haushalt sauber und hygienisch zu halten, scheint auch heute noch hauptsächlich in weiblichen Händen zu liegen. Eine Umfrage von YouGov und Swiffer zeigte nun, dass in vielen Situationen weiterhin die Frau in der Verantwortung zu sein scheint. Das jedoch bedeutet nicht, dass das überall der Fall ist.

Fast drei Viertel der Frauen fühlen sich hauptverantwortlich

Im Rahmen der bereits genannten Umfrage gaben rund 72 Prozent der befragten Frauen an, im Haushalt hauptsächlich für die Sauberkeit verantwortlich zu sein. Dies traf auf lediglich 42 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer zu. 16 Prozent der Männer und zwei Prozent der Frauen gaben wiederum an, sich so gut wie gar nicht mit dem Hausputz zu befassen.
Spannend daran ist: 72 Prozent der männlichen Teilnehmer sprachen sich dafür aus, dass Ihnen Sauberkeit in den eigenen vier Wänden wichtig ist. Hier zeigte sich folglich eine deutliche Diskrepanz zwischen Anspruch und persönlichem Einsatz.

Auf dem Weg zu mehr Gleichberechtigung

Nicht erst seit dem internationalen Frauentag am 8. März dieses Jahres diskutieren Menschen in Social Media über Gleichberechtigung und einen fairen Umgang der Geschlechter miteinander. Frauen, so die allgemeine Stimmung, fühlen sich noch immer in vielen Situationen benachteiligt, während Männer dies nicht immer anerkennen.
In vielen Haushalten allerdings ist der Wandel längst eingezogen. Hier kümmern sich Paare zu etwa gleichen Teilen um Einkommen sowie Haushalt. Dies kann langfristig auch dazu beitragen, das Konfliktpotenzial in der Beziehung zu verringern. Daher tun Paare prinzipiell gut daran, sich über die Aufgabenverteilung zu unterhalten und zu überlegen, wie ein fairer und möglichst gleichberechtigter Umgang mit diesem Thema möglich gemacht werden kann.