Stiftung Warentest: Diese Geschirrspülmittel für die Spülmaschine sind empfehlenswert

Spülmaschinentabs und -pulver im Test

Geschirr und Gläser
Symbolbild: © Africa Studio

Wer eine Spülmaschine besitzt, kennt die Frage: Was reinigt besser, Spülmaschinentabs oder -pulver? Stiftung Warentest hat den Test gemacht und 19 Geschirrspülmittel für die Spülmaschine auf den Prüftstand gestellt. Das Ergebnis überrascht: Vor allem die günstigen Eigenmarken der Supermärkte und Discounter reinigen das Geschirr zuverlässig. Auf den letzten Plätzen landen die Markenprodukte von Finish und Somat.

Klassische Spülmaschinentabs und -pulver im Test

Getestet wurden Classic-Produkte, die noch keinen Klarspüler und Wasserenthärter enthalten. Insgesamt 12 Tabs und sieben Pulver haben die Tester ausprobiert. Qualitative Unterschiede zwischen den beiden Produktarten gibt es dabei kaum. Ob man zu Tabs oder Pulver greift, bleibt also im Wesentlichen Geschmackssache – und eine Frage des Geldbeutels. Pulver sind meist günstiger als Tabs.

Die Testsieger von „Claro“ und „Denkmit“

Allerdings erhält jeweils nur ein Produkt aus jeder Gruppe die Endnote „gut“. Bei den Tabs können die „Classic Geschirrspültabs“ von Claro (13 Cent pro Spülgang) am meisten überzeugen und sichern sich auch den Platz als Gesamt-Testsieger. Sie reinigen nicht nur gut, sondern sind laut Stiftung Warentest auch umweltschonend. Die recht teuren Tabs gibt es allerdings nicht überall zu kaufen, man findet sie zumeist bei Edeka und Budni.

Das beste Pulver im Test ist der „Denkmit Geschirr-Reiniger Classic“ von dm, der mit 3 Cent pro Spülgang auch besonders günstig ist. Das Pulver enthält allerdings das Silberschonmittel Benzotriazol, das in Kläranlagen kaum herausgefiltert werden kann und die Gewässer belastet.

Wer preiswertere Geschirrspültabs sucht, kann zu den Eigenmarken von dm, Lidl, Edeka, Penny, Rewe und Netto Marken-Discount greifen. Mit der Note „befriedigend“ landen diese Produkte im Mittelfeld.

Markenprodukte sind nur „ausreichend“

Ausgerechnet die Markenprodukte im Test erreichen nur die Note „ausreichend“: Die Tabs „Powerball Classic“ von Finish sowie das „Classic Pulver“ von Somat und das „Classic Reiniger Pulver“ von Finish können die Tester nicht überzeugen.

Das Somat-Pulver schnitt insbesondere in der Kategorie „Materialschonung“ schlecht ab. Fast alle anderen getesteten Produkte reinigen das Geschirr schonend und erhalten in dieser Kategorie die Note „gut“. Selbst Geschirr mit Dekor leidet unter den getesteten Mitteln nach mehreren Spülgängen kaum. Nur Geschirr mit Goldrand sollte man Stiftung Warentest zufolge weiterhin per Hand spülen.
Lesen Sie auch: Schmutziges Geschirr aus der Spülmaschine – Was tun?