Wie zum putzen motivieren?

Wie motiviere ich mich zur Hausarbeit?

Wie zum putzen motivieren?
So können Sie sich zum putzen bzw. zur Hausarbeit motivieren Foto: © Willee Cole

Blitzt Ihre Wohnung schon vor Sauberkeit? Oder schieben Sie den Frühjahrsputz noch vor sich her? Während manche Menschen gerne den Putzlappen schwingen, können andere sich kaum aufraffen. Wir haben daher ein paar Tipps zusammengetragen, mit denen Sie mehr Motivation zum Hausputz finden. Und: Sie müssen kein schlechtes Gewissen haben wenn Sie keine Lust auf Hausarbeit haben – Das geht vielen so! Aber gemacht werden muss die Arbeit ja. Also:

Mit der Lieblingsmusik zum putzen motivieren

Mit Musik geht vieles leichter. Auch der Frühjahrsputz. Legen Sie beschwingte Songs aus, die zum Frühling passen, und holen Sie Besen und Staubsauger raus. Alternativ können Sie auch ein spannendes Hörbuch auflegen.

Setzen Sie sich Etappenziele

Der Berg an Hausarbeit scheint kaum zu bewältigen? Setzen Sie sich kleine Ziele. Wischen Sie zum Beispiel heute die Böden, putzen morgen das Bad und erledigen zum Wochenende die Fenster. Nehmen Sie sich jeden Tag zehn bis 20 Minuten Zeit, um die gröbsten Arbeiten zu erledigen, fällt ein unüberwindlicher Berg gar nicht erst an.

Putzen ganz nebenbei

Putzen Sie den Badezimmerspiegel doch gleich beim Zähneputzen. Oder wischen Sie Staub, während Sie telefonieren. Kleinere Hausarbeiten erledigen Sie so praktisch nebenbei – und sparen dabei Zeit.

Wie motiviere ich mich zum putzen? – Natürlich mit einer Belohnung

Der Hausputz ist erledigt? Dann dürfen Sie sich auch belohnen. Ob Sie den bezwungenen Hausputz mit einem leckeren Dessert oder einem warmen Bad feiern, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. Der Gedanke an die anstehende Belohnung motiviert jedoch dazu, den Hausputz endlich anzugehen.
Weitere Tipps für den Hausputz