Ökotest: Wie gesund sind grüne Smoothies?

Grüne Smoothies im Test

Ein selbstgemachter grüner Smoothie
Foto: © Evlira

Obst, Gemüse, Salat und natürlich ganz viele Vitamine: Das soll alles in grünen Smoothies stecken. Wer die nahrhaften Getränke nicht selbst mixen möchte, findet viele fertig vorbereitete Mischungen in Supermärkten. Für die Märzausgabe des Magazins hat Ökotest einmal geprüft, wie gesund die grünen Smoothies aus der Flasche wirklich sind.

Wenig Vitamin C, wenige Ballaststoffe

Ihre typische grüne Farbe sollen die Smoothies von Salat erhalten. Spinat oder anderes grünes Blattzeug soll drinstecken. Viele Hersteller helfen nach: Spirulina-Algen, Matcha-Tee und Weizengrasextrakt sollen nicht nur zusätzliche Vitamine ins Getränk bringen, sie sorgen vor allem für eine appetitlich grüne Farbe. Als färbendes Lebensmittel gekennzeichnet werden müssen die Zutaten nicht, wenn ihr Zusatznutzen im Vordergrund steht.

Was steckt sonst noch in den Getränken? Um das herauszufinden, hat Ökotest 20 grüne Smoothies auf den Vitamin-C-Gehalt und Ballaststoffe geprüft. Untersucht wurden außerdem der Geschmack sowie der Gehalt an Schadstoffen. Sechs Produkte erhielten die Noten „Sehr gut“ oder „Gut“. Drei der getesteten Smoothies fielen dagegen mit einem „Mangelhaft“ oder „Ungenügend“ durch.

Der Vitamin-C-Gehalt war in vielen Produkten niedrig, in sechs Smoothies war kein Vitamin C mehr nachweisbar. Alnavit, Rossmann und Voelkel setzen ihren Smoothies die sehr Vitamin-C-reiche Acerolafrucht hinzu, diese Smoothies enthalten tatsächlich viel Vitamin C. Auch der Ballaststoffgehalt ist durchgehend niedrig, liegt bei etwa einem Gramm pro 100 ml. Der Harvest Moon Green Juice enthält gar keine Ballaststoffe.

Fast so viel Zucker wie Coca-Cola

Bedenkliche Mengen Schadstoffe konnten die Tester nicht nachweisen. Der Edeka Deli Green enthält zugesetzte Ascorbinsäure, der dm Bio Hipster Kräftiger Smoothie zusätzliches Salz. Laut Ökotest ist beides unnötig, die Funde führten zur Abwertung. Vor allem aber sind viele Smoothies sehr süß. Vier Produkte enthalten mehr als zehn Gramm Zucker pro 100 ml – ähnlich viel wie Coca-Cola. Laut Empfehlungen der WHO sollen Erwachsene nicht mehr als 25 g Zucker am Tag zu sich nehmen. Mit einem 250 ml-Fläschchen Smoothie ist dieser Wert oft schon erreicht.

Welches Obst und Gemüse tatsächlich in den Getränken steckt, lassen viele Frontaufdrucke nicht erkennen. Lediglich True Fruits und Antidote listen vorne alle Zutaten auf. Beim Geschmack konnten alle 20 getesteten Produkte überzeugen.

Tipps zum Thema Gesünder einkaufen und Gesund Kochen

Foto: © Evlira