Einfacher Life Hack: So bleiben Getränke auch unterwegs schön kühl

Unterwegs gekühlte Getränke genießen

Gekühlte Getränke
Symbolbild: © anaumenko

An warmen Tagen soll man ja bekanntlich viel trinken. Da gibt es nur ein Problem: Das Getränk der Wahl wird unterwegs immer so schnell warm. Sind weder Kühlschrank noch Kühlbox zur Hand, hilft ein einfacher Life Hack weiter. Wir stellen drei Tipps vor.

Tipp 1: Eisblock to go

Um auch unterwegs kalte Getränke genießen zu können, füllen Sie eine PET-Flasche zu etwa ¼ mit Wasser und legen sie für zwei bis drei Stunden ins Eisfach. Das gefrorene Wasser können Sie nun mit einem Getränk ihrer Wahl auffüllen. Bis der Eisblock geschmolzen ist, dauert es eine ganze Weile, das Getränk bleibt daher lange kühl.

Tipp 2: Haben Sie immer ein Handtuch dabei

Sitzen Sie gerade im Park, wollen einen tiefen Schluck Wasser nehmen, aber ihr mitgebrachtes Getränk ist lauwarm geworden? Dann ist es gut, ein Küchentuch dabeizuhaben. Feuchten Sie das Tuch an und wickeln Sie die Flasche damit ein. Stellen Sie die Flasche jetzt an einen möglichst schattigen Ort. Das Wasser aus dem nassen Handtuch verdunstet und kühlt dabei Ihr Getränk.

Tipp 3: Isolierschicht für die Flasche

Isolierflaschen halten nicht nur heiße Getränke warm, sondern auch kalte Getränke kühl. Wer gerade keine Isolierflasche zur Hand hat, bastelt sich selbst eine. Das gelingt zum Beispiel mit reflektierender Alufolie, die um die Flasche gewickelt wird. Auch Luftpolsterfolie schützt die Flasche vor Wärme von außen. Das funktioniert natürlich nicht ganz so gut wie eine richtige Isolierflasche, reicht für einen Stadtbummel aber völlig aus.

Ein beliebtes Sommergetränk ist eisgekühlte Cola. Aber wie schnell passiert es und man hat Colaflecken auf der Kleidung. So kann man Colaflecken entfernen!

Erfahren Sie bei uns auch wie man Getränke lagern sollte

Symbolbild: © anaumenko