Geburtstag und Co.: Kinder in die Festvorbereitungen mit einbeziehen

Kindergeburtstag, Kommunion, Konfirmation: Die lieben Kleinen feiern gerne große Feste. Wenn viele Freunde kommen, gemeinsam in bunter Dekoration spielen und leckere Kuchen genießen, ist das ein großer Spaß. Für die Erwachsenen bedeuten Kinderfeste aber in erster Linie jede Menge Arbeit. Die Kuchen müssen erst gebacken werden, die Dekoration muss an ihren Platz und für ein Programm, das den Nachmittag füllt, müssen Eltern sich etwas einfallen lassen. Schließlich sollen sich die kleinen Gäste nicht langweilen. Und am Ende des aufregenden Tages geht es ans Aufräumen.

Klar, dass manche Eltern stöhnen, wenn sie an den bevorstehenden Kindergeburtstag denken. Doch auch noch junge Gastgeber können schon in die Vorbereitungen des großen Tages miteinbezogen werden. Dabei ist es wichtig, dass ihnen die Eltern kindgerechte Aufgaben übertragen, die sich von den Kids auch lösen lassen; sonst macht die Beaufsichtigung der Kleinen nur noch mehr Arbeit, als man ohnehin schon hat.

Hier können auch die ganz Jungen schon helfen:

  • Beim Kuchenbacken: Backen macht zusammen mit der ganzen Familie ohnehin mehr Spaß.

  • Beim Basteln und Aufhängen der Dekoration: Bunte Luftballons und Luftschlangen, Girlanden und alle übrigen Dekorationsgegenstände sind schnell angebracht, wenn viele Hände mit anpacken.

  • Beim Tischdecken: Teller, Gläser und Löffel können auch Kids auf den Tisch stellen.

Je älter die Gastgeber sind, umso mehr Aufgaben kann man den Kids natürlich übertragen.

Hektik und Stress ersparen sich Eltern außerdem, wenn sie den großen Tag genau planen. Dazu gehört:

  • eine Einkaufsliste erstellen

  • eine Materialliste für die Dekoration erstellen

  • Einladungskarten schreiben und um Rückantwort bitten

  • Gerichte wählen, die sich gut vorbereiten lassen

  • schon am Vorabend die Dekoration anbringen

  • einen Ablaufplan für den großen Tag erstellen

Gut geplant mit vielen helfenden Händen gelingt das nächste Kinderfest bestimmt.