So bleiben Messer länger scharf

Eines der wichtigsten Utensilien im Haushalt eines Hobbykochs ist das Küchenmesser. Damit Gemüse, Fleisch, Brot und alle anderen Zutaten perfekt geschnitten werden können, gibt es für jeden Einsatzzweck die richtigen Messer. Und die sollten natürlich immer schön scharf sein, denn mit unscharfen Klingen macht das Kochen wenig Spaß. Möchten Sie wissen, wie Ihre Messer länger scharf bleiben? Dann finden Sie hier einige Tipps – und ein paar Hinweise für das richtige Schärfen stumpfgewordener Messer.

Tipps für scharfe Messer

  • Messer nie in die Spülmaschine geben! Scharfe Messer werden dort stumpf. Spülen Sie Ihre hochwertigen Kochmesser von Hand, unter nicht zu heißem Wasser, und trocknen Sie sie sorgfältig ab.
  • Die richtige Schneideunterlage: Glasbretter und Schneidebretter aus Naturstein sind hygienisch – aber auch ein Graus für alle Küchenmesser. Auf den harten Oberflächen nutzen sich die Klingen schnell ab. Sollen Messer länger scharf bleiben, benutzen Sie eher Kunststoff- oder Holzbretter und tauschen diese regelmäßig aus.
  • Die richtige Aufbewahrung: Scharfe Klingen gehören nicht in den Besteckkasten. Auch dort nutzen sie sich zu schnell ab. Ein Messerblock, eine magnetisch Messerleiste oder ein spezielles Etui – all diese Varianten schützen die empfindlichen Klingen.
  • Saure Lebensmittel greifen Metallklingen an. Schneiden Sie Zitronen oder andere stark säurehaltige Lebensmittel, reinigen Sie Ihre Messer danach sofort.

Messer schärfen

Wird das Messer trotz aller Sorgfalt einmal stumpf, können Sie die Klinge nachschärfen. Für einen schnellen Effekt genügt es oft, die Klinge über den Boden eines Keramiktellers oder einer Keramiktasse zu ziehen. Bringt auch das keinen Erfolg, muss der Wetzstein ran. Wetzstahl erhalten Sie im Fachgeschäft. Zum Schärfen führen Sie die Klinge in einem Winkel von 20 Grad am Wetzstahl entlang, mehrmals auf beiden Seiten. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie zunächst mit einem groben Stahl vorschärfen und die Klinge anschließend mit einem feineren Stahl behandeln. Schneidet das Messer ein aufrecht gehaltenes Blatt Papier, ist es wieder richtig scharf.

Keramikmesser schärfen

Wer scharfe Messer schätzt, greift gerne zu Keramikmessern. Die Keramikklingen behalten ihre Schärfe extrem lange. Werden Sie doch stumpf, ist es vergleichsweise schwierig, sie selbst zu schärfen – das sollten Sie daher lieber einem Fachmann überlassen.