Süßes oder Saures: Gruselige Muffins für die Halloween-Party

Rezepte für Halloween-Muffins

Deko für Halloween
Foto: © Alexander Raths

Am 31. Oktober ist Halloween, die Nacht des Grauens. Mittlerweile hat sich das Fest auch in Deutschland etabliert. Planen Sie eine schaurig-schöne Halloween-Party, dürfen teuflisch leckere Snacks natürlich nicht fehlen. Ganz gleich, ob Sie mit Kindern oder Erwachsenen feiern: Diese Muffins sind einfach unheimlich gut.

Das Grundrezept für 6 bis 8 Halloween-Muffins:

  • 300 g Weizenmehl
  • 175 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 Eier Größe M
  • 150 g weiche Butter oder Margarine
  • 175 ml Milch

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in eine gut ausgefettete oder mit Förmchen ausgelegte Muffinform füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze rund 20 Minuten backen. Die fertigen Muffins herausnehmen und abkühlen lassen.

Gruselige Spinnenmuffins

Für die Deko brauchen Sie:

  • 1 Päckchen Schokoladensticks
  • 100 g Edelbitterschokolade
  • Liebesperlen

Die Schokostäbchen in der Mitte schräg halbieren. Beide Hälften im rechten Winkel aneinander legen, sodass Beine entstehen. Die Edelbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und die „Beine“ damit an den Gelenken verbinden. Die Beine vorsichtig in die ausgekühlten Muffins stecken. Anschließend die Liebesperlen mit der geschmolzenen Schokolade als Augen aufkleben.

Schaurige Gehirnmuffins

Für die Deko:

  • 100 g weiche Butter
  • 200 g Puderzucker
  • rote und blaue Lebensmittelfarbe

Die Butter mit dem Puderzucker geschmeidig rühren. Anschließend die Lebensmittelfarbe hinzugeben, bis die Masse grau wird. Vorsichtig umrühren. Die Buttercreme in eine Spritztüte füllen und als Gehirnwindungen auf die Muffins spritzen. Zum Schluss mit der roten Lebensmittelfarbe einen Streifen zwischen die beiden Gehirnhälften ziehen. Bis zur Party um Kühlschrank aufbewahren, damit die Buttercreme nicht weich wird.

Natürlich finden Sie bei uns auch Tipps für die Halloween-Deko! Wir erklären u.a. das Kürbis schnitzen für Halloween.

Foto: © Alexander Raths