Eiswürfel selber machen – Ideen

Eiswürfel herstellen - Coole Ideen für Farbe und die Eiswürfelform

Eiswürfel selber machen mit Früchten
Bunte, erfrischende Eiswürfel für den Sommer - Foto: © LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe. com

Kühle Drinks zur heißen Jahreszeit bleiben nur kalt, wenn sie mit Eiswürfeln gefüllt sind. Sie dürfen auch bei keiner Party fehlen. Besonders schöne und außergewöhnliche Eiswürfel zaubern Sie im Handumdrehen selbst. Variieren Sie in Form und Farbe oder im Geschmack. Die witzigen Eiswürfel bereiten nicht nur im heißen Sommer gute Laune, sondern schmecken auch noch köstlich und bringen einen tollen optischen Effekt ins Glas.

Eiswürfel mal anders – Die Formen variieren

Unterdessen hält der Handel unzählige Eiswürfelbereiter bereit. Modelle aus lebensmittelechtem Silikon bieten Formen vom Gummibärchen bis zur Muschel und vieles mehr. Alternativ greifen Sie einfach zu einer leeren Pralinenschachtel. Der leere Plastikboden eignet sich hervorragend, um für Abwechslung bei den sonst schnöden Eiswürfelformen zu sorgen. Gänzlich ohne Wasser kommen reine Fruchteiswürfel aus. Dafür werden einfach Zitronenscheiben, Kirschen oder Weintrauben und anderes Obst einzeln eingefrostet und dienen als alternative Eiswürfel im Glas.

Bunte Eiswürfel selber machen Witzige Idee für die Party

Sommerliche Frische verleihen Sie Eiswürfeln, wenn Sie darin Früchte wie Himbeeren, Heidelbeeren, Viertel von Zitronen- oder Limettenscheiben bzw. anderes Obst mit einfrieren. Besonders ansprechend sehen kleine Blätter von Minze oder Melisse in dem gefrorenen Eis aus. Auch Fruchtsäfte verleihen den Eiswürfeln einen besonderen Kick. Sie werden einfach pur eingefroren bzw. kommen mit Wasser verdünnt in den Eiswürfelbehälter. Wer gern auf verwässerte Drinks verzichten möchte, kann sich ganz simpel das jeweilige Getränk, wie etwa Cola oder Limonade, einfrieren. Nicht zuletzt reduzieren eisgekühlte Gläser die Temperatur der Drinks an heißen Sommertagen oder auf Partys. Schreiben Sie uns Ihre Ideen zum Eiswürfel selber machen in die Kommentare oder per Mail! Weitere Küchentipps