Eine saubere Küche

Neulich war mein Freund mal wieder der Meinung er müsse das Abendessen kochen. Ok, hat ja auch gut geschmeckt. Aber als ich danach in die Küche kam, dachte ich da hätte eine Bombe eingeschlagen. Auf dem Herd konnte man ablesen was wir gegessen haben, die Küche war vollgestellt mit Geschirr und Besteck und der Fußboden war übersät mit Krümeln und Klecksen. Oh, mein Gott! Also ran ans Putzen!
Aber auch wer beim Kochen und Backen Wert auf Sauberkeit legt, sollte hin und wieder die Küche putzen. Dazu gehört, dass man täglich die Arbeitsflächen mit einem sauberen Lappen abwischt, das Geschirr abwäscht und bei Benutzung des Herdes auch diesen mal kurz abwischt. Krümel und Kleckse sollten natürlich auch immer sofort entfernt werden. Des Weiteren sollte auch das Entleeren des oder der Mülleimer zum täglichen Repertoire gehören.
Einmal in der Woche sollte man dann die Küche gründlich fegen und Fußboden und Fliesenspiegel mit Allzweckreiniger abwischen. Auch das Spülbecken freut sich über eine Reinigung mit einem speziellen Reiniger. (Je nach Material)
Einmal im Monat sollte man sich dann etwas mehr Zeit für die Reinigung der Küche nehmen und auch die Schränke abwischen, den Geschirrspüler und Kühlschrank reinigen und evtl. auch den Backofen. Wenigstens zwei- bis dreimal im Jahr sollte man auch die Fenster putzen und die Gardinen waschen bzw. die Jalousien reinigen.
Wer also täglich auf Sauberkeit beim Essen machen achtet, braucht beim Küche putzen weniger Zeit. Wer nur dann putzt, wenn Besuch kommt, muss wesentlich mehr Zeit investieren. Genauso wie alle, die ihrem Freund / Mann die Küche überlassen und hinterher eine Generalreinigung vornehmen müssen. ;-)