Kürbiskerne selber rösten: Ein leckerer und gesunder Snack

Herbstsnack geröstete Kürbiskerne

Herbstsnack geröstete Kürbiskerne
Foto: © barmalini

Im Herbst ist wieder Kürbiszeit. Während das leckere Fruchtfleisch Verwendung in Suppen, Chutneys und Eintöpfen findet, landen Kürbiskerne oft im Müll. Dabei sind sie dafür eigentlich viel zu schade. Mit wenig Aufwand kann jeder Kürbiskerne selber rösten und stellt so einen ebenso leckeren wie gesunden Snack her. Erfahren Sie hier mehr über den Herbstsnack geröstete Kürbiskerne.

Kleine Kerne mit wertvollen Inhaltsstoffen

Kürbiskerne enthalten wertvolle, ungesättigte Omega-6-Fettsäuren, außerdem Vitamin E, Eisen, Zink, Kalium und Magnesium. Viel zu schade für die Tonne. Wer sich einen frischen Kürbis gekauft hat, sollte daher das faserige Fruchtfleisch mit den Kernen aufbewahren.

Wichtig: Der Kürbis muss möglichst reif sein, sonst sind die Kerne noch zu dünn und werden beim Rösten nicht knackig. Um die Kerne herauszulösen, wäscht man sie in einem Sieb aus. Sie lassen sich leichter vom Fruchtfleisch trennen, wenn man sie einen Tag lang in Wasser einweicht. Anschließend werden die Kerne auf einem Küchentuch oder einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausgebreitet. An einem warmen Ort dürfen sie rund 24 Stunden trocknen.

Nun werden sie mitsamt Schale mit 1 – 2 TL Olivenöl, etwas Salz und Gewürzen nach Wahl vermengt. Alternativ können die Kürbiskerne auch mit Olivenöl besprüht und nach dem Rösten noch warm in Salz geschwenkt werden.

Im Backofen bei 160°C und Umluft rösten lassen. Nach etwa fünf Minuten wenden. Kürbiskerne können sehr schnell verbrennen, daher sollte man den Röstvorgang im Auge behalten. Fertig sind sie, wenn sie goldbraun sind, aber keine schwarzen Stellen zeigen.

Kürbiskerne vor dem Rösten schälen

Wer auf das Schälen beim Knabbern keine Lust hat, kann die Kerne auch schon vor dem Rösten von der Schale trennen. Dazu die Kerne auf einer geraden Fläche ausbreiten und mit einem Nudelholz die Schalen aufknacken. Die Kürbiskerne etwa 30 Minuten in Wasser köcheln lassen. Die Kerne sinken auf den Boden, die Schalen schwimmen an der Oberfläche. Die Kerne trocknen und dann wie beschrieben im Backofen rösten.

Noch schneller geht es, die Kürbiskerne in der Pfanne anzuschwenken. Dabei muss kein Öl zugegeben werden. Nach vier bis fünf Minuten sind die Kerne fertig.

Mehr zum Thema Gesund Kochen

Foto: © barmalini