Folienkartoffen vom Grill: So gelingen sie

Tipps zum Kartoffeln grillen

Ein angeheizter Grill
Foto: © aruba2000

Folienkartoffeln sind die optimale Beilage zum Grillfest: Sie sind gesund, kalorienarm und lassen sich mit vielen verschiedenen Dips immer wieder anders servieren. Die Zubereitung klingt eigentlich recht einfach. Wer Folienkartoffeln aber schon einmal auf den Grill gelegt hat, weiß, wie viel dabei schief gehen kann. Nicht selten ist die Schale schwarz, die Kartoffel innen aber noch roh. Wir geben Tipps, wie die Kartoffel vom Grill gelingt.

Mehlig oder festkochend: Welche Kartoffelsorte?

An dieser Frage scheiden sich die Geister. Die meisten Köche raten zu festkochenden oder überwiegend festkochenden Kartoffeln. Andere wiederum schwören auf mehlige Erdäpfel, da diese besonders weich werden. Wer seine Kartoffeln lieber bissfest mag, greift zur überwiegend festkochenden Variante.

Die richtige Vorbereitung

Bevor die Kartoffel in die Folie kommt, wird sie unter fließendem Wasser gründlich abgewaschen. Die Schale bleibt natürlich dran. Bei jüngeren Sommerkartoffeln kann man diese sogar mitessen. Wählen Sie möglichst gleichgroße Kartoffeln aus, damit alle gleichzeitig gar werden.
Um zu verhindern, dass die Kartoffeln aufplatzen, stechen Sie mit einem Zahnstocher rundum Löcher hinein.

Vorkochen oder nicht?

Grundsätzlich müssen Folienkartoffeln nicht unbedingt vorgekocht werden. Lässt man sie vor dem Grillen jedoch 10 min. köcheln, verringert dies die Zubereitungszeit auf dem Grill.
Vorgekochte Kartoffeln sollten auf jeden Fall noch warm in die Alufolie gewickelt werden. Die Folie wird entweder eingeölt, oder man gibt ein großzügiges Stück Butter hinzu. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Folie gut verschließen.

Ab auf den Grill

Anschließend geht es für die Kartoffeln auf den Grill. Folienkartoffeln gelingen im Kugelgrill, wer mit Holzkohle grillt, kann sie auch direkt in die Glut legen. Bei 200 Grad brauchen vorgekochte Kartoffeln je nach Größe etwa 20 bis 25 min. Ohne Vorkochen brauchen mittelgroße Kartoffeln rund 40 min., große Kartoffeln rund 60 min.

Ohne Folie geht es auch

Wer mag, kann auch die amerikanische Variante der Ofenkartoffel ausprobieren: Dafür wird die ungeschälte Kartoffel mehrmals eingestochen und gründlich mit Öl eingerieben und rundum leicht gesalzen. Anschließend kommt sie ohne Folie in den Ofen oder auf den Grillrost.

Bei uns erfahren Sie auch wie man den Grill reinigen kann. Dabei hilft zum Beispiel Backpulver!

Foto: © aruba2000