Teppich auf Holzdielen verlegen: Erst Boden begradigen

Wie Teppichboden auf Holzfußboden verlegen?

Tipps für Handwerker
Foto: © stockphoto-graf - stock.adobe.com

Alter Dielenboden ist genau der Bodenbelag, den sich viele Menschen wünschen. Das Holz strahlt Gemütlichkeit aus, das typische Knarzen der Holzdielen trägt zum Altbau-Flair bei. Andere dagegen wünschen sich Teppichboden: Der ist auch im Winter schön warm unter den Füßen und pflegeleichter, da kein Schmutz mehr aus den Fugen entfernt werden muss. Unempfindlicher als unversiegelte Dielen sind hochwertige Teppiche zudem auch. Teppiche lassen sich auch auf Dielenboden verlegen. Doch das stellt den Heimwerker vor besondere Herausforderungen. Alte Holzdielen sind nämlich oft uneben.

Nimmt der Hobbyhandwerker keine Vorbereitungsarbeiten vor, zeichnen sich diese Unebenheiten durch den verlegten Teppich hindurch ab. Die Stiftung Warentest gibt Tipps, wie das Verlegen von Teppichboden auf Dielen gelingt:

  • Zunächst müssen alle alten Farbreste und Rückstände von Kleber entfernt werden.
  • Anschließend sind lose Dielenbretter festzuschrauben.
  • Die Fugen lassen sich mit dauerelastischer Fugenmasse verschließen. Elastisch sollte die Fugenmasse sein, da sich Holzdielen je nach Temperatur zusammenziehen und ausdehnen.
  • An jeder Wandseite wird nun ein einige Millimeter breiter Streifen abgedeckt, zum Beispiel mit einem Schaustoffstreifen.
  • Zur Begradigung von Unebenheiten wird der Boden anschließend mit einem Fließspachtel behandelt. Dieser muss unbedingt für Holzfußboden geeignet sein. Als Faustregel zur Berechnung der benötigten Menge gilt: Je Quadratmeter Bodenfläche und je Millimeter Vertiefung braucht man einen Liter gebrauchsfertigen Spachtel.
  • Zum Ausbringen gießt man den flüssigen Spachtel einfach auf den Boden und verteilt ihn gleichmäßig mit einer Kelle. Dabei arbeitet man von der Fensterseite bis zur Tür.

Der Fließspachtel braucht nur wenige Stunden zum Aushärten. Anschließend kann der Teppich verlegt werden. Was Heimwerker beachten sollten: Durch Begradigung und Teppich ist der neue Boden höher als der alte. Türen müssen daher eventuell geändert werden.

Bei uns finden Sie auch Tipps zum Parkett reinigen und Tipps zum Teppich reinigen

Lesen Sie auch unseren neusten Artikel: Schmuck aufbewahren