Stiftung Warentest testet Universalzahnpasta: „Sehr gute“ gibt es schon ab 45 Cent

Zahnpasta im Test

Zeitung mit Verbrauchertipps
Foto: © Zerbor

Mindestens zweimal täglich steht der Griff zur Zahnbürste auf dem Programm. Zahlreiche Menschen verwenden dabei Universalzahnpasta. Die soll vor Karies schützen, Verfärbungen entfernen und dabei möglichst sanft zu Zähnen und Zahnfleisch sein. Stiftung Warentest hat für die Oktober-Ausgabe des Verbrauchermagazins 17 Universalzahncremes getestet. Die meisten erfüllen ihre Aufgabe gut, 13 erhalten sogar die Bestnote „sehr gut“. Nur eine Zahncreme fällt durch.

Testsieger mit niedrigem und sehr niedrigem Abrieb

Universalzahnpasten unterscheiden sich in ihren Inhaltsstoffen, den ausgelobten Eigenschaften und vor allem beim Abrieb. Kleine Schmiergelkörper in der Zahncreme sollen beim Putzen Verfärbungen von den Zähnen entfernen. Zahncremes mit hohem Abrieb greifen allerdings den Zahnschmelz an und sind nur bei gesunden Zähnen zu empfehlen. Im Test von Stiftung Warentest stellt sich jedoch heraus, dass auch Zahnpasten mit niedrigem Abrieb durchaus wirksam gegen Verfärbungen sind.

Gut für empfindliche Zähne eignet sich zum Beispiel die Odol-med 3 Extreme Clean Langzeit Frische (1,79 Euro) mit niedrigem Abrieb. Sie entfernt Verfärbungen sogar besser als jede andere bisher getestete Zahncreme. Dafür vergeben die Tester die Gesamtnote „sehr gut“.

Mit der Sensodyne MultiCare Original (2,84 Euro) befindet sich auch eine Zahnpasta mit sehr niedrigem Abrieb im Test. Sie entfernt Verfärbungen zwar etwas weniger gut als andere Zahncremes, schützt aber zuverlässig vor Karies und schont Zähne und Zahnfleisch. Auch dieses Produkt ist den Testern zufolge „sehr gut“.

Günstige Zahncremes mit Bestnote

Die Bestnote geht ebenfalls an günstige Discount-Produkte: Das Edeka Elkos DentaMax Fluor Fresh Zahngel, die Edeka Elkos DentaMax Kräuter Zahncreme, das Diadent Fluor Fresh Zahngel und die Diadent Zahncreme Kräuter von Netto Marken-Discount kosten jeweils nur 45 Cent pro Tube. Kaum teurer ist die Budni Budnitent Zahncreme Kräuter für 49 Cent pro Tube, der Testsieger unter den Zahncremes mit mittlerem Abrieb. Die beste Naturkosmetik-Zahncreme ist Alviana Bio-Pfefferminze (1,79 Euro).

Die teuerste Zahnpasta im Test fällt durch

Um zuverlässig vor Karies zu schützen, muss Zahnpasta Fluorid enthalten. Die Dr. Bronner’s Pfefferminze Zahnpasta – das mit 9 Euro pro Tube teuerste Produkt im Test – verzichtet auf diesen Inhaltsstoff. Stiftung Warentest bewertet das mit „mangelhaft“.
Wussten Sie, dass man Zahnpasta auch zum Putzen verwenden kann?