Tipps für den Garten im September

Gartentipps für den Herbst

Die sinkenden Temperaturen und kürzer werdenden Tage machen es deutlich: Nicht mehr lange, und der Herbst senkt sich wieder über Deutschland. Ob der Herbst golden oder verregnet wird, lässt sich jetzt noch nicht mit Sicherheit voraussagen. Hobbygärtner, die ihren Garten auch in der kühleren Jahreszeit genießen möchten, sollten sich jetzt allerdings an die Arbeit machen.

Im frühen Herbst präsentiert sich der Garten noch von seiner reizvollen Seite. Die Blätter färben sich langsam, viele Büsche tragen jetzt Beeren, spät blühende Blumen zeigen sich noch einmal in voller Pracht. Wer einen Obst- und Gemüsegarten angelegt hat, kann im September reiche Ernte einfahren. Äpfel sind jetzt reif, leckere Pflaumen, Kürbisse wachsen heran. Mit einigen Tipps können Sie Ihren Garten jetzt richtig genießen und machen ihn gleichzeitig fit für die kühler werdenden Nächte.

Immergrüne Gewächse düngen

Gönnen Sie vor allem jungen immergrünen Gewächsen jetzt eine Gabe Kalimagnesia. Kalium entwässert das Holz und macht es auf diese Weise beständiger gegen Frost. Volldünger sollten Sie im Herbst jedoch nicht mehr verwenden. Im September ist auch der Zeitpunkt gekommen, in dem Sie Ihre immergrünen Gewächse zum letzten Mal zurückschneiden sollten.

Kalken Sie Ihren Rasen

Im späteren Herbst ist die Zeit gekommen, um den Rasen zu kalken. Mit dieser Maßnahme regulieren Sie den pH-Wert und hindern Moos und Rasenfilz am Wachsen.

Jetzt Gehölze pflanzen

Der September ist der ideale Zeitpunkt, um Gehölze zu pflanzen. Korniferen, Kirschlorbeer und andere Zierhölzer gibt es jetzt wieder günstig in den Gartencentern.

Samen von Pflanzen sammeln

Möchten Sie im nächsten Jahr wieder eine üppige Blumenpracht im Garten genießen, sammeln Sie jetzt die Samen verblühter Pflanzen ein. Wählen Sie nur reife Samen; sind die Schoten oder Samenhüllen bräunlich und trocken, sind sie erntereif. Die Samenkapseln trocknen Sie zunächst in einem Baumwoll- oder Leinensäckchen. Nach einigen Tagen können Sie die Kapseln über einem Sieb zerreiben und die Samen auffangen. Bis zur Aussaat im Frühjahr bietet sich die Aufbewahrung in einer Papiertüte an.
Weitere Gartentipps

Foto: Carola Schubbel