Das sind die Gartentrends 2017 – IGA in Berlin

Die Trends der IGA 2017

Gartentrends 2017
Foto: © Jürgen Flächle

In Berlin zeigt vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 die Internationale Gartenausstellung IGA, wie schön Gartengestaltung sein kann. Ein guter Anlass, um einmal zu schauen, was 2017 für den Garten eigentlich im Trend liegt.

Zurück zur Natur

Einer der Gartentrends 2017 folgt dem Motto „Zurück zur Natur“. Die naturnahe Gartengestaltung rückt mehr und mehr in den Vordergrund. Statt strenger Formsprache und akkurater Pflanzungen liegen natürliche und üppig wachsende Beete im Trend. Ziergarten und Nutzgarten gehen dabei fast nahtlos ineinander über: Obstbäume, Kräuterbeete und Gemüsebeete versprechen reiche Ernte.

Der Balance-Garten mit zarten Farben

Im eigenen Garten suchen viele Menschen vor allem Entspannung. Wer sich vom Alltag erholen möchte, legt einen Balance-Garten an. Blüten in zarten Farben wie rosé oder flieder bestimmen das Bild. Üppige Stauden und Zwiebelblumen ersetzen die immergrünen Gewächse, die noch im vergangenen Jahr im Trend lagen. Blumen wie Begonie und Mandelvilla sowie pastellfarbene Rosen sehen nicht nur dekorativ aus, sondern verströmen auch einen aparten Duft.

Der Garten wird zum Wohnraum

Moderne Gartenmöbel lassen den Garten zum Wohnzimmer im Freien werden. Natürliche Materialien wie Holz und Stein sind auf dem Vormarsch. Gartenbänke erinnern heute eher an gemütliche Sofas. Bequeme Kissen in zarten Farben und große Tische laden zum Verweilen ein. Auch das Kochen verlagert sich in den warmen Monaten nach draußen. Große Hightech-Grills und Outdoorküchen erobern die Herzen von Gartenfans. (Tipps zum Grill reinigen)

Idyllisch gestaltete Terrassen

Ruhe und Entspannung sind auch auf der Terrasse oder dem Balkon gefragt. Großformatige Platten schaffen optische Harmonie. Im Trend liegen Keramikplatten, wie sie in der Vergangenheit vor allem für den Innenraum beliebt waren. Farbecht, kratzfest und witterungsbeständig überdauern sie sogar so manche Naturstein- oder Betonplatten. Wer den Boden lieber mit Holz gestalten möchte, greift 2017 zu glatten Hölzern wie Douglasie oder Lärche.

Foto: © Jürgen Flächle