Machen Sie Ihre Gartenmöbel fit für den Frühling

Wie die Gartenmöbel sauber machen?

Frau liegt auf einer GartenbankEs hat lang genug gedauert, doch jetzt ist er endlich da, der Frühling.
Da ist es langsam an der Zeit, auch die Garten- und Balkonmöbel vom Staub des Winters zu befreien und wieder ins Freie zu stellen. Mit diesen Tipps machen Sie Ihre Gartenmöbel frühlingsfit und Tische und Stühle sehen wieder (fast) aus wie neu.
Erfahren Sie hier wie Sie Ihre Gartenmöbel sauber machen können. Hier und auf anderen Seiten in unserem Portal finden Sie viele hilfreiche Tipps und Tricks!

Gartenmöbel aus Holz

Unabhängig vom Material sollten alle Gartenmöbel nach dem Winter natürlich mal wieder richtig sauber machen. Wie viel Pflege dann noch nötig ist, hängt allerdings vom Material ab. Holzmöbel sollten Sie sich genau anschauen, bevor Sie sie wieder ins Freie stellen. Bilden sich Splitter oder sieht das Holz an einigen Stellen unschön aus? Eventuell müssen Holzmöbel abgeschliffen werden, bevor sie sommertauglich sind. Auf jeden Fall lohnt es sich, die Gartenmöbel neu zu lasieren bzw. geölte Hölzer neu einzuölen. Um Schmutz zu entfernen, reinigen Sie Holzmöbel am besten mit einer groben Wurzelbürste. Arbeiten Sie dabei immer in Richtung der Holzmaserung. Unbehandelte Harthölzer wie Teak bilden schnell einen grauen Schleier. Diesen entfernen Sie mit einer Scheuerbürste und Wasser. Rund 48 Stunden nach der Reinigung können Sie Teakholz dann mit speziellen Ölen behandeln.
Mehr Tipp zum Gartenmöbel reinigen

Gartenmöbel aus Metall sauber machen

Gartenmöbel aus Metall sind in der Regel relativ pflegeleicht. Hin und wieder bilden sich aber rostige Stellen. Schleifen oder bürsten Sie den Rost vorsichtig ab. Nun brauchen Sie eine Grundierung sowie Lack in der passenden Farbe Ihrer Gartenmöbel. Tragen Sie zunächst die Grundierung auf und lassen diese trocknen. Anschließend lackieren Sie die betroffene Stelle vor. Nachdem der Vorlack getrocknet ist, können Sie die letzte Lackschicht auftragen.

Gartenmöbel aus Kunststoff

Gartenmöbel aus Kunststoff sind besonders pflegeleicht. Mit Wasser, Allzweckreiniger und Putztuch entfernen Sie schon den meisten Schmutz. Haben die Möbel einen Grauschleier angesetzt, kann sich der Einsatz eines speziellen Kunststoffreinigers lohnen. Autopolitur verleiht Kunststoffmöbeln wieder Glanz. Vermeiden sollten Sie Scheuermittel wie Scheuermilch: Diese verkratzen die Oberflächen und Schmutz setzt sich noch leichter ab.

Weitere Gartentipps

Foto: Marina Lohrbach