Gartenarbeit im März: Jetzt Obstbäume zurückschneiden

Gärtner und schöner Rasen
Foto: © Stefan Körber

Zugegeben, das Wetter zeigt sich derzeit noch nicht von seiner frühlingshaften Seite. Dennoch ist jetzt im März die Zeit für die ersten Arbeiten im Garten gekommen. Machen Sie Ihren Garten jetzt frühlingsfein, können Sie ihn in den kommenden Monaten und vor allem im Sommer genießen. Während Sie die Aussaat von Pflanzen und Gemüse auch bis in den April hinein verschieben können, sollten Sie einige Arbeiten spätestens im März erledigen. Dazu gehört der Rückschnitt von Obstgehölzern.

Rechtzeitiger Rückschnitt fördert den Ertrag

Im März schließen Sie den winterlichen Rückschnitt ab. Der erfolgt zwischen November und spätestens Ende März. Schneiden Sie zu spät, riskieren Sie, dass der Baum nicht mehr richtig austreiben kann und nicht genügend Früchte trägt. Eine Ausnahme von dieser Regel bilden Süßkirsche und Pfirsich; Pfirsiche kommen erst im fortgeschrittenen Frühjahr an die Reihe, Kirschbäume direkt nach der Ernte im Sommer.

Für Obstbäume ist dieser Rückschnitt wichtig, da so alle abgestorbenen und kranken Triebe entfernt werden. Der Baum kann seine ganze Energie für die gesunden Triebe verwenden und belohnt Sie mit reicher Ernte. Ein rechtzeitiger Obstbaumrückschnitt ist daher ausschlaggebend für einen guten Ertrag.

Für den Rückschnitt benötigen Sie eine kleine und große Astschere und eine Handbaumsäge. Bei jungen Obstbäumen sollten Sie darauf achten, nicht zu stark zurückzuschneiden. Ein starker Rückschnitt fördert nur das Wachstum neuer Triebe und zögert den Ertragsbeginn voraus.

Weitere Gartentipps

Foto: © Stefan Körber