Eine schöne Tischdeko für das Osteressen

Am 20. April 2014 ist wieder Ostersonntag. Zeit, um sich Gedanken um eine schöne Osterdekoration zu machen. Gelbe Blüten, kleine Häschen und selbst ausgepustete und bemalte Hühnereier schmücken in dieser Zeit gerne das Haus. Zu Ostern lädt man zudem gerne die ganze Familie zum Essen ein. Auch der Tisch soll da natürlich festlich geschmückt sein und ein wenig Frühlingsstimmung in die Wohnung bringen. Schon für wenig Geld können Sie Ihren Tisch fröhlich und frühlingshaft dekorieren – so wird das Oster-Festessen mit Sicherheit zum vollen Erfolg.

  1. Blumen

Ein schöner Blumenschmuck muss nicht viel Geld kosten. Sie suchen nach einer Alternative zu den allgegenwärtigen Tulpen und Narzissen? Haben Sie einen eigenen Garten, sind die meist schnell gefunden: Forsythien-Zweige leuchten in einem fröhlichen Gelb und blühen oft noch bis Ende April. Einfach ein paar lange Zweige abschneiden und in eine hohe Vase stellen.

Wünschen Sie eine besonders naturverbundene Deko, drapieren Sie doch einmal ein Stück Rollrasen auf einem Tablet. Auf dem Rasen können Sie nun Gänseblümchen, Löwenzahn, kleine Schokoladeneier und Osterhasen drapieren. Rollrasen-Proben erhalten Sie zum Beispiel im Baumarkt oder online.

  1. Ostereier

Ostereier gehören zum Osterfest natürlich dazu. Ist es Ihnen gelungen, die Eier auszublasen, können Sie versuchen, die zarten Schalen vorsichtig zu halbieren. Die halben Eierschalen stellen Sie in Eierbecher, hier dienen sie als ausgefallene Behältnisse für frische Blüten oder für kleine Kerzen.

  1. Geschirr und Servietten

Schön ist es, wenn auch Geschirr und Servietten zum Oster-Thema passen. Für kleines Geld erhalten Sie in vielen Einrichtungshäusern Geschirr in leuchtend bunten Farben. Gelbe oder hellgrüne Teller und Tassen verbreiten am Tisch sofort gute Laune. Mit farblich passenden Servietten gelingt eine stimmungsvolle, frühlingshafte Tischdeko, die für Gesprächsstoff sorgen wird.
( Foto: © LianeM)