Ostereier schmücken: 5 Alternativen zum Färben

Tipps zum Ostereier schmücken

Schön gestaltete Ostereier
Foto: © ruslan_khismatov

Nicht mehr lang bis zum Osterfest – Zeit, sich um die Deko zu kümmern. Trendfarben zu Ostern 2017 sind Rosa und Weiß. Aber natürlich sind der eigenen Fantasie bei der Gestaltung der Osterdeko keine Grenzen gesetzt. Kunterbunte Eier sind zu Ostern immer gern gesehen, und so kann jeder ausgeblasene Hühnereier in seiner Lieblingsfarbe einfärben. (Ostereier bemalen) Zusammen mit der ganzen Familie ist das ein großer Spaß – der aber oft auch mit einer großen Kleckerei einhergeht. Haben Sie keine Lust zum Eierfärben, gibt es aber auch einige Alternativen, mit denen Sie Hühnereier fantasievoll gestalten. Hier stellen wir Ihnen einige vor.

1. Kleben statt färben

Im Supermarkt und Drogerien sowie in Bastelgeschäften finden Sie jetzt zahlreiche Aufkleber mit Ostermotiven. Für die schnelle und unkomplizierte Osterei-Dekoration sind sie ideal. Einfach die lustigen Motive auf die ausgeblasenen Eier kleben und fertig.

Noch individueller gestalten Sie Ostereier, wenn Sie schöne Motive oder Buchstaben aus Geschenkpapier, Zeitschriften oder Servietten ausschneiden und mit Bastelkleber auf den Eiern anbringen.

Minimalistisch gestalten Sie Ihre Osterdeko, wenn Sie auf weiße Hühnereier mit farbigem Klebeband Streifen kleben.

2. Frühlingshafte Motive stempeln

Lustige und romantische Motive können Sie auch auf die Eier stempeln. Entweder nutzen Sie fertige Stempel aus dem Bastelladen oder schnitzen eigene Motive in Kartoffeln. In Stempelfarbe drücken und die Ostereier nach Belieben dekorieren. Bei ausgeblasenen Eiern braucht diese Methode etwas Vorsicht, um die empfindlichen Schalen nicht zu zerdrücken. Bei hartgekochten Eiern sollten Sie mit Lebensmittelfarbe arbeiten.

3. Nudeln aufs Ei statt in die Suppe

Eine Osterdeko für Menschen mit Fingerspitzengefühl: Nehmen Sie eine Tüte Buchstabennudeln, pinseln die Nudeln mit einer Farbe ihrer Wahl an, lassen sie trocknen und schreiben anschließend mit Hilfe eines Klebestifts Botschaften aufs Ei.

4. Eier mit Botschaft

Wer es einfacher mag als im vorherigen Tipp, schreibt seinen Ostergruß mit einem Lackstift auf Wasserbasis aufs Ei. Mit dem Stift und ruhiger Hand lassen sich auch grafische Muster oder andere Motive malen.

5. Sprühen statt tunken

Neben Rosa und Weiß liegen in diesem Jahr auch Metallictöne für die Osterdeko im Trend. Ostereier verleihen Sie ganz einfach einen metallischen Schimmer: Besorgen Sie sich Metallic-Spray in der gewünschten Farbe. Stecken Sie die ausgeblasenen Eier auf einen Holzstab und sprühen diese von einer Seite an. Nehmen Sie die Eier vorsichtig vom Stiel und lassen sie in einem Glas trocknen. Weitere Tipps für die Osterdeko

Foto: © ruslan_khismatov