Mit Kokosöl und Reiswasser gegen trockene Haare

Trockene Haare im Sommer

Trockene Haare im Sommer
Foto: © satura_

Der Sommer kann zur Belastungsprobe für das Haar werden: UV-Strahlung, Chlorwasser im Schwimmbad oder gar Salzwasser beim Urlaub am Meer lassen Haare schnell spröde und Haarpitzen brüchig werden. Im Handel finden sich unzählige Pflegeprodukte, die trockenem Haar vorbeugen oder splissige Spitzen reparieren sollen. Gute Haarpflegeprodukte müssen dabei gar nicht teuer sein – und können auch aus der heimischen Küche kommen. Zwei wirkungsvolle Pflegemittel fürs Haar sind zum Beispiel Kokosöl und Reiswasser.

Kokosöl für gesunde Haare und Kopfhaut

Die pflegende Wirkung von reinem Kokosöl ist schon lange bekannt. Das Öl, das bei Zimmertemperatur fest ist und sich bei Körpertemperatur verflüssigt, eignet sich hervorragend als tiefenpflegende Haarkur. Dafür das Öl einfach kurz erwärmen und in die Längen und Spitzen einarbeiten. Für mindestens eine halbe Stunde, bei sehr trockenen Haaren auch über Nacht einwirken lassen – das Kopfkissen dabei mit einem Handtuch schützen. Mit einem neutralen, silikonfreien Shampoo gründlich ausspülen. Bei sehr trockenen Haaren, zum Beispiel Naturkrause, kann ein wenig Öl auch zwischen den Wäschen in die Spitzen einmassiert werden. Das verleiht sprödem Haar mehr Glanz.

Kokosöl hilft auch bei trockener, schuppiger Kopfhaut. Dazu ein wenig Öl gründlich in die Kopfhaut einmassieren, etwa 30 Minuten einwirken lassen und ausspülen.

Reiswasser für glänzendes Haar

Ein weiteres, günstiges Haarpflegeprodukt ist Reiswasser – das Wasser, das nach dem Reiskochen übrig bleibt. Die vom Reis ins Wasser übergegangene Stärke, Mineralstoffe und Antioxidianzen stärken das Haar. Damit das Reiswasser als Haarspülung verwendet werden kann, den Reis ohne Salz kochen und das Wasser zwei bis drei Tage im Kühlschrank stehen lassen. Die Haare wie gewohnt waschen und zum Schluss mit dem Reiswasser übergießen. Um das Reiswasser als Kur zu verwenden, massieren Sie es in die feuchten Haare ein und lassen es 30 bis 45 Minuten einwirken. Anschließend die Haare wie gewohnt waschen.

Lesen Sie auch unseren neusten Artikel: Wohnung lüften bei Pollenallergie

Foto: © satura_