Gesichtscremes bei Öko-Test: Naturkosmetik überzeugt

Gesichtscremes im Test 2019

Zeitung mit Verbrauchertipps
Foto: © Zerbor

Gerade im Winter setzen Witterungseinflüsse der Haut stark zu. Draußen weht ein kalter Wind, drinnen herrscht trockene Heizungsluft: Da trocknet die Gesichtshaut schnell aus. Zahlreiche Cremes versprechen, die Haut mit Fett und Feuchtigkeit zu versorgen, manche wollen sogar der Faltenbildung vorbeugen. Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat die Probe aufs Exempel gemacht und ganze 53 Gesichtscremes getestet. Überzeugen können vor allem Naturkosmetik-Produkte, auch einige günstige Cremes schneiden gut ab. Elf Cremes großer Marken fielen dagegen durch. Lesen Sie auch: Hausmittel bei trockener Haut im Winter

Naturkosmetik bietet unbedenkliche Pflege

Unter den Testkandidaten befanden sich sowohl Tagescremes als auch reichhaltige Gesichtscremes und Cremes für „reife Haut“, die einen Anti-Aging-Effekt versprechen. Öko-Test hat die Cremes im Labor auf Duftstoffe, kritische Konservierungsstoffe und Verunreinigungen analysieren lassen. Cremes für reife Haut wurden außerdem auf ihre Anti-Aging-Wirkung untersucht.

Insgesamt 13 Feuchtigkeitscremes erhalten die Note „sehr gut“, darunter ausschließlich zertifzierte Naturkosmetik. Zu den Testsiegern gehören zum Beispiel die Nonique 24h Gesichtspflege von Yeauty (6,95 Euro), die Skinfood Bio Papaya 24h AHA Pflege von Bio:Vegane (12,95 Euro) und die günstige Alverde Tagescreme Bio-Wildrose von dm (2,95 Euro).

Anti-Aging-Cremes: Kein ausreichender Nachweis für die Wirksamkeit

Anti-Aging-Cremes bieten dem Test zufolge keinen Vorteil im Vergleich zu normalen Feuchtigkeitscremes. Die Hersteller konnten keine ausreichenden Belege für die Anti-Aging-Wirkung vorlegen. Einige Produkte erhalten dank ihrer guten Pflegewirkung und empfehlenswerter Inhaltsstoffe dennoch die Testnote „gut“. Dazu gehören die CV Vital Day Q10 Anti-Falten Intensivcreme LSF 20 von Müller (2,45 Euro), die Terra Naturi Erste Fältchen Feuchtigkeitscreme, ebenfalls von Müller (2,95 Euro) und die Day Tox Daily Hydration Antioxidative Gesichtscreme von L.A.B. Cosmetics.

Bekannte Marken fallen durch

Auf den hinteren Plätzen finden sich ausgerechnet die Gesichtscremes vieler bekannter Marken. Die Note „ungenügend“ geht zum Beispiel an die Olaz Complete Tagescreme LSF 15 (3,95 Euro), die Mouson-Creme von Garnier (1,63 Euro) und die Bebe Intensiv Pflege Trockene Haut (3,65 Euro). Öko-Test kritisiert bei diesen Produkten kritische Inhaltsstoffe wie Verbindungen auf Erdölbasis (PEG und PEG-Derivate), Silikone und bedenkliche UV-Filter.
Lesen Sie auch: Gesichtsmasken für trockene Haut selber machen