Zwergenwiese bekommt den Goldenen Windbeutel 2019 – und nimmt den Preis an

Gewinner des Goldenen Windbeutel 2019

Zeitung auf einem Tisch
Foto: © Zerbor

Rund 70.000 Verbraucher haben mitgemacht bei der Abstimmung zum Goldenen Windbeutel der Verbraucherorganisation foodwatch. Der Negativpreis zeichnet die dreistesten Werbelügen eines Jahres aus. Die Wahl der Abstimmenden fiel schließlich auf den Konzern Zwergenwiese. Am vergangenen Dienstag machte sich foodwatch auf zum Zwergenwiese-Firmensitz in Schleswig-Holstein, um den Preis zu überreichen. Als erster Hersteller überhaupt nahm Zwergenwiese den Goldenen Windbeutel an.

Stark zuckerhaltige Kinder-Tomatensauce

Der Konzern Zwergenwiese bewirbt eine seiner Tomatensaucen als Produkt speziell für Kinder. Die Sauce enthält allerdings mehr als doppelt so viel Zucker wie die Erwachsenen-Version. Das widerspricht deutlich den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation, der zufolge Saucen für Kinder überhaupt keinen Zuckerzusatz enthalten sollen.

Bei der Wahl zum Goldenen Windbeutel 2019 erhielt die Zwergenwiese Kinder-Tomatensauce Bio 53,2 Prozent der Stimmen und lag damit weit vorne. Auf den zweiten Platz kam der Drink Yakult Original von Yakult mit 26,1 Prozent der Stimmen, für den drittplatzierten Hipp Direktsaft Karotte Bio stimmten 7,4 Prozent der Teilnehmer.

Zwergenwiese will Rezeptur überarbeiten

Zwergenwiese-Geschäftsleiter Jochen Walz versprach gegenüber foodwatch, die Rezepte der Kinder-Tomatensauce zu überarbeiten. Darüber hinaus sollen alle Kinderlebensmittel im Sortiment einer Prüfung unterzogen werden. Noch werde das Unternehmen den Vorgaben der WHO nicht gerecht, arbeite aber mit einem dreiköpfigen Entwicklerteam an Verbesserungen. foodwatch kündigte an, die Entwicklungen zu beobachten.
Da Kinder ja gerne mal kleckern – auch mit Ketchup – erfahren Sie bei uns auch wie man Ketchupflecken entfernen kann.