Backbleche ganz einfach reinigen

So bekommen Sie das Backblech wieder sauber

Backblech reinigen
Foto: © karepa

Zu Ostern kommt in vielen Familien ein richtig leckerer Braten auf den Tisch. Ein Genuss – wenn nachher nur nicht das Saubermachen wäre! Nach dem Festessen ist oft vor allem das Backblech verschmutzt. Das muss im Küchenalltag auch einiges aushalten: Angebranntes Fett von der Pizza, heruntergetropfter Bratensaft, verkrustete Reste.

Backpapier schützt das Blech natürlich. Wer sich das Putzen einfach machen möchte, sollte außerdem zu beschichteten Backblechen greifen. Von Emaille lässt sich auch hartnäckiger Fettschmutz leicht entfernen.

Verkrustungen mit Hausmittel entfernen

Manchmal aber hilft alles nichts, das Backblech ist total verkrustet. Ein einfaches Hausmittel macht es jedoch wieder blitzblank: Salz.

Streuen Sie das Salz auf das Backblech, bis dieses vollständig bedeckt ist. Etwa eine halbe Packung sollten Sie schon verwenden. Anschließend schieben sie das Blech bei 50 Grad in den Ofen. Warten Sie, bis das Salz oben leicht braun wird. Kippen Sie das lose Salz vorsichtig ab. Festsitzendes Salz kratzen Sie mit einem Holzschaber ab. Jetzt das Blech einmal kurz abspülen – und es ist tatsächlich wieder sauber. Auch Soda wirkt bei einem stark verschmutzen Backblech Wunder!

Lesen Sie auch unsere neusten Artikel:
Käse und Milchprodukte lagern
Dübelloch in die Wand bohren
Bild aufhängen

Foto: © karepa