Goldschmuck reinigen

Goldschmuck reinigen
Sauberer Goldschmuck
Foto: © artikularis

Wer seinen Goldschmuck liebt, trägt ihn gern und oft. Dabei kommt es natürlich zu diversen Ablagerungen auf dem Goldschmuck. So hinterlassen Seife, Cremes, Parfum und Makeup sowie kleine Hautschüppchen und Körperfett ihre Spuren auf dem Goldschmuck.

Um seinen Goldschmuck zu pflegen, braucht es nicht viel Aufwand. Es reicht meist, ihn ab und zu daheim zu reinigen und nur den sehr wertvollen, steinbesetzten oder filigranen Schmuck zur professionellen Reinigung beim Juwelier abzugeben. Im Laufe der Jahre haben sich einige Hausmittel bei der Reinigung von Goldschmuck bewährt.

Tipps zur Reinigung von Goldschmuck

Doch worauf sollte man bei der Reinigung von Goldschmuck achten? Welche Reinigungsmittel kann man verwenden? Das und mehr erfahren Sie hier:

Mittel aus dem Fachhandel

Findet man für Silberschmuck im Handel zahlreiche Produkte zur Reinigung, wird man hingegen bei Goldschmuck kaum fündig. Angeboten werden spezielle Tücher zur Goldreinigung, mit denen Sie jedoch Kleinteile wie die Stecker von Ohrringen oder auch feingliedrige Ketten an schwer zugänglichen Stellen nur schlecht erreichen. Etwas preisintensiver ist ein Schmucktauchbad, welches aus für Goldschmuck geeignet ist. Es besteht in erster Linie aus nicht-ionischen und anionischen Tensiden sowie Alkalien. Diese chemische Lösung kann sehr aggressiv sein und porösen Schmuck beziehungsweise Steinbesatz auf Goldschmuck stark angreifen. Daher ist sie nur mit großer Sorgfalt und Vorsicht anzuwenden.

Hausmittel zur Reinigung von Goldschmuck

Normalerweise muss Goldschmuck nicht besonders stark und häufig gereinigt werden. Seit langer Zeit greifen Schmuckbesitzer auf ein simples Mittel zur Goldschmuckreinigung zurück: Spülmittel. Geben Sie etwas handelsübliches Spülmittel auf ihr Schmuckstück und waschen Sie es unter lauwarmen, fließenden Wasser ab. Ist ihr Schmuck sehr klein oder empfindlich, wird er einfach in einer verschließbaren Dose mit lauwarmen Wasser und etwas Spülmittel geschwenkt. So erreichen Sie auch schwerzugängliche Stellen feingliedrigen Schmucks. Anschließend trocknen Sie den Goldschmuck mit einem weichen Baumwolltuch. Für hartnäckige Verschmutzungen können Sie auch mit einer weichen Zahnbürste Verkrustungen lösen. Besonders intensiv glänzt Ihr Goldschmuck wieder, wenn Sie ihn mit einem Wolltuch oder einem Hirschleder polieren.

Goldschmuck im Ultraschallbad reinigen

Die einfachste und unkomplizierteste Methode Goldschmuck zu reinigen, ist neben simplem Spülmittel ein handelsübliches Ultraschall-Reinigungsgerät. Die kleinen Geräte eignen sich nicht nur, um Ablagerungen von Goldschmuck schonend zu entfernen, sondern auch um Ihre Brille oder andere Kleinteile zu säubern. Es wird ebenfalls ausschließlich mit Wasser und einem kleinen Tropfen Spülmittel betrieben. Die Anwendung dauert nur ein bis zwei Minuten. Dank des Ultraschalls vibriert der Schmuck in dem Gerät, der Schmutz löst sich völlig unkompliziert und schnell. Das verunreinigte Wasser wird nach der Anwendung einfach ausgeschüttet und der Goldschmuck mit einem weichen Baumwolltuch vorsichtig getrocknet.

Weitere Tipps zur Reinigung von Gold

Versuchen Sie bereits im Vorfeld Verschmutzungen des Goldschmucks zu vermeiden. Legen Sie ihn vor dem Duschen oder Baden ab und tragen Sie ihn nicht nachts. Auch Makeup sollten Sie soweit wie möglich nicht unnötig auf den Schmuck aufbringen. Verzichten Sie bei der Reinigung unbedingt auf spitze und harte Gegenstände. Zahnpasta hat entgegen vieler Tipps aus dem Internet nichts auf Ihrem Goldschmuck zu suchen. Die Putzkörper darin zerkratzen Ihren Schmuck und tragen Gold ab. Hochwertiger Goldschmuck muss im Gegensatz zu Silberschmuck, der eine dunkle Patina bekommt, nur selten gereinigt werden. Lediglich 333er Gold kann anlaufen. Achten Sie also bereits beim Kauf auf hochwertiges Material, das spart Ihnen Arbeit und unnötigen Pflegeaufwand. Selbst wenn Sie Ihren Goldschmuck recht unproblematisch zu Hause reinigen können, macht es Sinn, viel getragenen Schmuck aller ein bis zwei Jahre beim Profi im Juweliergeschäft reinigen zu lassen.

Bitte beachten Sie beim Gold reinigen:
Auch wenn der Goldschmuck regelmäßig zu Hause gereinigt wird, sollte er aller zwei bis drei Jahre eine Profisäuberung beim Juwelier erfahren. So halten Sie ihre kostbaren Schmuckstücke lange glänzend und strahlend. Im Zweifel sollten Sie auch einen Fachmann fragen welches Reinigungsmittel / welche Reinigungsmethode für Ihren Schmuck geeignet ist. Nicht immer sind die von uns vorgestellten Putztipps oder Hausmittel angezeigt!

Text: C. D. / Stand: 18.01.2017